Probleme mit Microsoft Office File Validation Add-In

in Software an Jun 29, 2011

Wer das Microsoft Office File Validation Add-In (kb2501584)installiert und danach feststellt das Excel Dateien vom Netzlaufwerk ca. 3 Minuten brauchen bis diese geöffnet werden, sollte unter Software das ganze wieder deinstallieren.

Ich habe heute bei einer sehr großen Anzahl an PCs das Problem mit Microsoft Office File Validation Add-In.

Daher meine Empfehlung an Euch, testen, testen, testen. Solltet Ihr das ganze über den WSUS am laufen haben, sei hier vermerkt, dass Ihr das Microsoft Office File Validation Add-In leider über diesen nicht wieder entfernt bekommt.

Außerdem braucht Ihr an den PCs Admin rechte um die Software wieder deinstallieren zu können!

Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Microsoft Office File Validation Add-In gemacht?


Update am 04.08.2011

layer9 beschreibt in seinem Blog die Lösung für das Problem, ohne die Deinstallation des Microsoft Office File Validation.

Sollte man auf jeden Fall mal ausprobieren!

Lesen Sie auch diese Beiträge!

  • 10. August 2011 Microsoft Private Folder (0)
    Heute ein kurzer Tipp zur einer Software zum Thema Sicherheit bzw. Verschlüsselung. Microsoft bietet mit dem Microsoft Pri...
  • 12. Mai 2009 Windows 7 (0)
    Ich habe mir auf mein Netbook Windows 7 RC1 installiert. Seit der Windows 7 Beta hat sich einiges getan. Ich bin von diese...
  • 17. April 2009 Bginfo (0)
    Heute möchte ich Euch das kleine Microsoft Tool BGinfo vorstellen. Bginfo kann man nutzen um z.B. Systemrelevante Informat...
Tags:

27 to “Probleme mit Microsoft Office File Validation Add-In”


  1. Jan sagt:

    Dem kann ich nur beipflichten, 3 Minuten war bei uns noch eine Untertreibung. Eine 1,8MB Exceldatei war nach 10 Minuten noch nicht auf. Scheinbar lädt Excel die Datei immer und immer wieder, um sie auf die verschiedenen Binärtypen hin zu prüfen, zumindest hatte der Rechner in den 10 Minuten locker 60 MB vom Server gezogen.

    Deinstallieren hat als einziges geholfen. Die Registryschlüssel und das FixIt unter http://support.microsoft.com/kb/2501584 brachten nichts.

  2. Klaus sagt:

    Das Problem kann ich leider auch bestätigen.
    Hier in unserer Firma ist die Hölle los. Ich (Admin) bin natürlich mal wieder alles Schuld ;-(

  3. Hartmut sagt:

    Hier leider auch :-(

    Wir versuchen gerade, auf einem Großteil unserer PCs mit folgendem Befehl per AD-Startup-Script zu deinstallieren (läuft dann mit Admin-Rechten):

    MsiExec.exe /quiet /x{90140000-2005-0000-0000-0000000FF1CE}

    Vielleicht kann es ja der eine oder andere gebrauchen …

  4. Willi Maltzahn sagt:

    Hi Hartmut,

    das habe ich auch schon versucht! In der map.bat und Rechner neu starten. Fenster zur deinstallation läuft durch, doch leider bleibt das Teil noch immer im System drin und das obwohl mit Admin-Rechten. Ging wirklich bei mir nur über Software und entfernen.

  5. Willi Maltzahn sagt:

    Hi Klaus,

    ja ich kenne das, aber nicht persönlich nehmen ;-)

  6. Willi Maltzahn sagt:

    Hi Jan,

    danke für die Info! Hätte nicht gedacht das es bei anderen noch länger sich hinzieht! Schade fand ich das man es über den WSUS nicht zurückziehen konnte. Und das deinstallieren über die map.bat brachte, zu mindestens in meinem Fall, auch nichts!

  7. Lars sagt:

    Wir haben bei ca. 5% aller Rechner damit Probleme.
    Alle betroffenen Computer haben Windows XP und Office 2003.
    Allerdings haben wir noch mehr Computer in dieser Konstellation als nur diese paar – und der Rest verursacht keine Probleme.
    Eine Deinstallation des Microsoft Office File Validation Add-In hat bislang immer geholfen.

  8. Hartmut sagt:

    Hallo Willi,

    bei uns klappt das mit dem MSI-Exec-Befehl. Wenn bei Dir die “map.bat” das Login-Script des Users aus dem Netlogon-Ordner ist, dann läuft das nur mit den aktuellen User-Rechten. Als AD-Policy-Startupscript läuft es mit Admin-Rechten.

    Auch ich ärgere mich nicht zum ersten mal, dass man über WSUS nicht deinstallieren kann.

  9. Willi Maltzahn sagt:

    Hi Hartmut,

    danke für die Information. Daran wird es bei mir gelegen haben.
    Gruß
    Willi

  10. Christian Metz sagt:

    Hallo zusammen,
    ich habe es bei uns in der Firma mit einem Script gelöst.
    Da wir eine lustige gemischte Umgebung mit Office 2003/2007/2010 haben und der Fehler nur mit Office 2003 auftritt, braucht das Add-in auch nur bei diesen Maschinen deinstalliert werden. Vielleicht hilft dieses Script ja auch irgendjemand anderem mit ähnlicher Konstellation weiter.
    Viele Grüße
    Christian

    echo #################################################

    echo # Prueft, ob das Office File Validation Add-in #

    echo # fuer Office 2003 installiert ist . Benutzer #

    echo # von Office 2007 und 2010 sind nicht betroffen #

    echo # Version 0.1 – 30.06.2011 – Cz/262 #

    echo #################################################

    echo .

    REM

    REM Erstmal Istsituation abchecken

    REM Office 2010 ist installiert, also keine Aktion

    if exist “c:\Programme\Microsoft Office\Office14\excel.exe” GOTO NOACTION

    REM Office 2007 ist installiert, also keine Aktion

    if exist “c:\Programme\Microsoft Office\Office12\excel.exe” GOTO NOACTION

    REM Gucken, ob Office 2003 installiert ist

    if exist “c:\Programme\Microsoft Office\Office11\excel.exe” GOTO OFFICE2003

    GOTO NOACTION

    :OFFICE2003

    REM Wir haben zwar Office 2003, aber auch das OFV-Update?

    echo ######################################################################

    echo ####### Sie haben zwar Office 2003, aber auch das OFV-Update? #######

    echo ######################################################################

    echo .

    if exist “C:\Programme\Microsoft Office\Office14\GKExcel2.dll” GOTO UNINSTALL

    GOTO NOACTION

    :UNINSTALL

    echo ######################################################################

    echo ####### Deinstallation des Office File Validation Add-in ############

    echo ######################################################################

    echo .

    MsiExec.exe /quiet /x {90140000-2005-0000-0000-0000000FF1CE}

    GOTO :QUIT

    :NOACTION

    echo ######################################################################

    echo ## Keine Deinstallation des Office File Validation Add-in notwendig ##

    echo ######################################################################

    echo .

    GOTO QUIT

    :QUIT

    echo ##########################

    echo ##### Habe fertig… #####

    echo ##########################

    echo .

    exit

  11. Alexander Kierein sagt:

    Danke! Das Skript läuft einwandfrei
    LG

  12. Don Ralle sagt:

    Einfachste Lösung, wie auch oben schon beschrieben, ist über Systemsteuerung/Softawre und die Validation-Software entfernen.
    Bei mir funzt jetzt wieder alles im High-Speed, selbst vom Netz aus!

  13. Fabrice sagt:

    Hier am Terminal Server, virtuelles Windows Server 2003 64-bit, VMWare, gleiches Problem.

    Zum Glück nur ein Mal zu deinstallieren … Und schon flutscht es wie gewohnt.

  14. Markus sagt:

    Bei uns führt das Problem z.T. auch beim Excel-Start zu sehr langen Wartezeiten (ca. 7 Min.), weil die Personl.xls 900 KB groß ist und vom Netz geöffnet wird.
    “Normale” Excel-Dateien lassen sich z.T. überhaupt nicht mehr öffnen (bzw. habe ich das Öffnen einer 3 MB-Datei nach 45 Min. abgebrochen).
    Lösungen:
    1. File Validation wie auf dieser Seite beschrieben deinstallieren
    (oder mit Hilfe des Sysinternals-Tool PSEXEC remote von einem Admin-PC aus, z.B.:
    psexec \\PCNAME MsiExec.exe /quiet /x {90140000-2005-0000-0000-0000000FF1CE}
    2. Add-In für einen bestimmten Benutzer deaktivieren (siehe http://support.microsoft.com/kb/2570623 bzw. http://technet.microsoft.com/en-us/library/gg985445%28office.12%29.aspx)
    Die Anleitung dürfte dem Befehl
    reg add “HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\11.0\Excel\Security\FileValidation” /v EnableOnLoad /d 0 /t REG_DWORD
    entsprechen (nicht getestet).
    Ich vermute allerdings, dass dies nicht remote vom Admin-PC aus möglich ist und auch nur bei Benutzern mit lokalen Admin-Rechten funktioniert (weil andere keinen Schreibzugriff auf den RegKey “Policies” haben).
    Dem Namen nach sollte es eigentlich auch eine entsprechende Gruppenrichtlinie dafür geben – allerdings steht da in dem MS-Artikel nichts davon.
    Egal ob Deinstallation oder Deaktivieren – in jedem Fall dürfte das wohl nur eine provisorische Lösung sein (inkl. Abschalten eines Sicherheits-Features), bis Microsoft einen korrigierten Patch ausliefert.

  15. Khappa sagt:

    MsiExec.exe /quiet /x {90140000-2005-0000-0000-0000000FF1CE} funktioniert einwandfrei -> toller Tipp. Via Kaspersky ist das auch ratzfatz im Netz verteilt & der Admin hat wieder seine Ruhe ;-)…Thx

  16. Rob sagt:

    Reg Schlüssel per GPO verteilen. So kann man in großen Netzwerken auch schnell handeln. Da hat sich MS ma lwieder mit ruhm bekleckert

  17. Bastian sagt:

    Selbes Problem hier. Danke für die Info!

  18. Andy sagt:

    Danke für die Info, wir hatten das gleiche Problem bei ca. 200 Rechnern.
    Per Kaspersky das Script ausgerollt, alles wieder OK.

  19. Jochen sagt:

    Bei uns haben wir die Probleme “nur” bei ca. 70% der Win7-x64 & Office 2003 PCs.
    Allerdings sind bei uns hinterher die Excel-Dateien kaputt! Kein Scherz!
    In der Citrix-Umgebeung (server 2003 & Office 2003) taucht das Problem nicht auf.

  20. Frieder sagt:

    Moin, ich wundere mich, dass alle nur Excel-Probleme haben. Nach Install. des Patches auf wenigen Testrechnern hab ich einige Word.Docs geöffnet, und siehe da, alte von ca. 1995 verursachten einen Fehler: Die Datei läge in deiner alten Version vor. und Gruppenrichtlinien würden ihre Öffnung verhindern. – Also hab ich den Patch nicht mehr genehmigt. so dass nur ca. 5 Rechner betroffen sind, also Deinstall. zu Fuß kein Problem war. – Das Problem ist vor ca. 1 oder 2 Jahren schon mal aufgetreten, das war ein ähnlicher Office-Patch, und MS schickte dann ca. 4 Wochen später eine Korrektur.

  21. Sebastian sagt:

    Auch bei uns das gleiche Problem. Dateien die ca. 1,8 Mb groß sind brauchen rund 2-10 Minuten zum Öffnen.

    Hab mir mit dem Script helfen können.

  22. Paul sagt:

    Ist nun schon ein alter Thread. Aber wenn es noch einen Speed-Trumpf braucht: 1,5 MB Excel über DSL in 3:19 Stunden ordnungsgemäss geöffnet. Wiederholbar. Seit Update. Ethereal zeigt Trillionen von andx response Päckchen von 4 Byte Länge. Welcher MSS (MicroSoftSchwachkopf) hat das programiert? Remove das add-in und alles ist gut.

  23. Thomas sagt:

    Auch hier ist die Hölle los, und der kleine Admin ist an allem Schuld (siehe Klaus). Vielen Dank für Info und Lösung!

  24. Florian sagt:

    Hi,

    wir haben dieses Problem auch bei einem Kunden von uns.

    Leider ist der Rollback über WSUS ja nicht möglich.

    Wie verteile ich denn das Skript über Kaspersky?

    Der Kunde hat Kaspersky im Einsatz, nur leider habe ich persönlich noch nie mit der Admin Konsole gearbeitet..

    Kann mir jemand das mit nem Screenshot zuschicken oder kurz erklären wie ihr dieses gemacht habt? 1000 DANK!

  25. Thomas sagt:

    Also ich habe das Skript einfach über eine GPO verteilt – ging wunderbar. Spätestens mit dem nächsten Neustart bzw. am nächsten Tag war das Problem beseitigt

  26. Peter sagt:

    Hi!
    Danke für den Tipop! Ich hab mich auch zuerst grün und blau geärgert, weil Excel nach dem enstpr. Update immer dieses M.O.F.V.Add-in haben wollte. Als ich es dann via “Programme” entfernt habe, ging alles wieder seinen gewohnten Gang….

  27. Cornelius sagt:

    Danke für die Hinweise. Konnte durch MicrosoftFixit50741.msi das Problem beheben.


3 Trackbacks/Pingbacks

  1. Butsch.ch | Deinstallieren von Office Validation Plugin 27 07 11
  2. Statistik Dezember 2011 | IT-Systemkaufmann 19 01 12
  3. Umfrage: Was für Themen möchten Sie lesen? | IT-Systemkaufmann 12 09 12

Leave a Reply



  • Multilingual Website

    EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
  • Kategorien

  • Blogroll